Vom Büro zum Workspace


Die Erfahrungen der letzten Jahre lassen sich nicht mehr zurückdrehen. Das hat insbesondere auf unsere Arbeitswelt einen großen Einfluss. Brauchen wir in Zukunft überhaupt noch ein Büro? Wofür gehen die Mitarbeitenden noch ins Büro?

Dies sind Fragen, mit denen sich Workspace Management seit Jahren beschäftigt. Heute haben diese Fragen eine neue Relevanz für jedes Unternehmen unabhängig von Größe oder Zahl der Beschäftigten. Vor der Pandemie sind die Mitarbeitenden — vermeintlich — täglich ins Büro gegangen und haben dies selten hinterfragt, denn das war nun mal der Ort, wo die Arbeit stattfand. Das hat sich geändert, denn wir haben die Erfahrung gemacht, dass Unternehmen auch weiterhin produktiv und erfolgreich sein können, wenn die Mitarbeitenden nicht ins Büro kommen. Und doch ist die Sehnsucht groß, wieder zurück zu kehren.

Nun kommt die zusätzliche Herausforderung hinzu, dass Teams anfangen, sich hybrid zu organisieren. Das heißt, ein Teil des Teams wird auch in Zukunft in das Gebäude des Firmensitzes gehen, ein anderer hingegen wird von anderen Orten aus arbeiten. Sie wollen trotzdem gleichzeitig kollaborativ und kreativ arbeiten können. Allerdings reicht eine gute Video-Anlage mit modernen Mikrofonen in einem speziellen Mikrofon im eigens dafür hergerichteten Besprechungsraum nicht aus. Die Dynamik des Teams verändert sich und muss sich in der Art und Weise, wie zusammengearbeitet wird, widerspiegeln. Entsprechende Fähigkeiten und Verhaltensweisen sind eine notwendige Voraussetzung dafür.

Um diese Veränderungen erfolgreich gestalten zu können, begleite ich Sie gerne auf dem Weg vom Büro hin zum Workspace. In einem partizipativen Prozess entwickeln wir ein Arbeitsplatzkonzept, das auf Ihr Unternehmen zugeschnitten ist. Im Rahmen des Change Managements werden neue Verhaltens- und Arbeitsweisen diskutiert und vereinbart.

Die Arbeitsumgebung trägt zur Identifikation mit Ihrem Unternehmen, Motivation der Mitarbeitenden sowie Produktivitätssteigerung bei. Der Unternehmenssitz wandelt sich vom Büro für Arbeitsprozesse hin zum Workspace als kommunikativen und sozialen Ort.

Es ist also unerlässlich, ein Arbeitsplatzkonzept zu entwickeln und umzusetzen, das der Kultur der Organisation, den Bedarfen der Teams und der Bedürfnissen der Mitarbeitenden entspricht.


Leave a Reply

Your email address will not be published.